<
     
 
HERZLICH WILLKOMMEN
BEIM MAISACHER SCHÄFERSTAMMTISCH
Allgemeines
 

Schafschau 2017
des Schäferstammtisches Maisach

Ein besonderes Jubiläum kann der Maisacher Schäferstammtisch heuer am 27. August feiern. Es steht die fünfunddreißigste Schafschau an.

Schon allein deshalb gehen die Maisacher Schäfer hoch motiviert dieses Jahr ihre Schafschau an. Sie findet wie gewohnt am letzten Wochenende im August, also am 27.8.2017, statt. Genau dieses Jubiläum lässt sie hoffen, dass die Motivation auf alle anderen Schäfer im Umkreis durchschlägt und mit einer großen Teilnehmerzahl zu rechnen ist. Es gibt keine bessere Werbemöglichkeit für das Tier Schaf, dessen Produkte und die Darstellung der Zuchterfolge.

Aufgrund der zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen in den vergangenen Jahren findet heuer der internationale Jungzüchterwettbewerb mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Dies allerdings bereits einen Tag vorher, also am 26.8.2017. Waren bisher überwiegend Jugendliche aus dem eigenen Verein die Teilnehmer, so ist heuer mit der Elite des Schäfernachwuchses zu rechnen.

Es erwarten die Maisacher Schaffreunde also zwei tolle Tage; der erste wohl etwas für die Fachleute der Schäferei. Denn gerade diese können erkennen, welche Qualität die angehenden Schäfer schon aufweisen. Andererseits ist es auch für Laien interessant, was von einem Schäfer zu erwarten ist.

Am Sonntag dürfte es vor allem für die Zuschauer schon etwas besonderes sein, diese Rassenvielfalt zu sehen. Wer weiß schon, dass es derart viele Schafsrassen gibt. Für Abwechslung ist auf alle Fälle gesorgt. Den Schäfern bietet sich die Möglichkeit, den Stand der eigenen Rasse im Vergleich zu anderen zu sehen.

Der zweite Punkt ist die Betrachtung des Schafes als Produktlieferant. Gerade in einer Zeit, in der man beginnt,die Herkunft der Lebensmittel auch als Qualitätsmerkmal zu betrachten, sollten die Erzeuger auch dessen Herkunft präsentieren. Nur so können die Schäfer auch zeigen, dass sie qualitativ hochwertige Produkte erzeugen. Man sorgt ferner für das zweite Qualitätsmerkmal, den Produzenten. Kennt man diesen,so wird die Sache einfach persönlicher und vertrauenswürdiger.

Denn welcher Mensch vertraut nicht mehr auf jemanden, den er kennt, als auf eine anonyme Organisation, deren Wege zum Produkt im Regelfall verschlossen bleiben. Und nur Vertrauen hilft uns und unseren Schafen weiter. Letzendlich soll der Kunde erfahren, was er kauft und deshalb die entsprechenden Informationen erhalten.

Deshalb bittet der Schäferstammtisch Maisach alle Züchter im Umkreis, sich an der nächsten Schafschau zu beteiligen.

Da es zwischenzeitlich auch einige Hobbyzüchter gibt, bietet die Schafschau auch eine gute Möglichkeit, die Beschäftigung mit Schafen als aktives Freizeithobby darzustellen. Es gibt immer wieder Leute, die an eine Schafhaltung denken, andererseits aber nicht wissen, wie sie an Informationen heran kommen sollen. Deshalb sind auch Aussteller gefragt, die genau diesem Personenkreis Auskunft geben können.

Der Schäferstammtisch Maisach hofft deshalb auf eine große Anzahl an Schäfern und Züchtern, die bei der Schafschau 2014 in Maisach austellen wollen. Interessenten werden gebeten, sich an Stefan Graf, dem Vorsitzenden des Maisacher Schäferstammtisches zu wenden.

Organisation:
Stephan Graf 
Am Schloßpark 1a
86949 Windach 
Tel. 08193/ 938521
Fax: 08193/ 938522
schafe@stephangraf.de

Zurück zur Hauptseite


© 2006-2008 Graf Consultings GmbH
Bei Rückfragen zum Web-Auftritt: Mail an piochaczsen@gmail.com